Wochenbericht Teil 1

Endlich Wochenende! Wird zwar garantiert wieder langweilig, aber die Woche war irgendwie total blöd. Ich musste ein paar Mal eine Betreuerin verbessern, weil sie scheinbar trotz Abitur kein Deutsch kann Das sind immer so banale Dinge, die man schon in der Grundschule lernt! Wollte die mir ernsthaft erzählen, bei "Bescheid geben" muss "Bescheid" klein, weil man es ja tut Oder heute haben wir so ein Spiel gespielt, wo man Wörter bilden muss. Da sagt sie, sie legt jetzt den Tod und legt aber "T", "O" und "T" zusammen. Ich: "Da fehlt aber noch ein "E", sonst zählt das nicht. Sie: "Achja, stimmt. Aber als Verb geht das ja auch!". Die hat bei mir ständig die Wörter nicht gelten lassen. Aber die blöde Chrissy hat für "Jo" Punkte gekriegt, weil es ja Jugendsprache ist. Mein "Yep" wollte sie erst nicht gelten lassen, aber wegen "Jo" konnte ich mich dann doch durchsetzen. Der Bewohner-Dennis kam mit seinem "wech" allerdings nicht durch lol Manchmal frag ich mich sowieso, ob die überhaupt nach irgendwelchen Regeln spielen. Wir haben da noch so ein anderes Spiel, wo man auch Wörter bilden muss und da bauen die immer total viele Fehler ein und bekommen dafür trotzdem noch Punkte. Mit dem einen hab ich mich schon ein paar Mal fast in den Haaren gehabt, weil er der Meinung war, er wäre im Recht. Aber was Deutsch angeht, da kann von denen da irgendwie keiner mit mir mithalten. Hört sich jetzt vielleicht etwas eingebildet an, aber es ist wirklich so! Meine Betreuerin schreibt ständig alles falsch. Sogar der Zettel, der an der Bürotür hängt, ist fehlerhaft. Betreuer-Dennis hat zwar studiert, aber auch er war schon bei einfachen Wörtern verunsichert. Aber vielleicht lag das auch an mir Mit dem Deutschlehrer kommen auch oft kleinere Diskussionen auf. Es gibt da halt Dinge, die einfach schon überholt sind. Meistens geht es bei uns um "ss" und "ß". Er lässt auch immer Sätze durchgehen, die vom Satzbau eigentlich gar nicht gehen. Aber er meint, man könnte ja nicht immer alles als Fehler anstreichen, sonst würden die Jugendlichen die Motivation verlieren. Trotzdem, wenns falsch ist, isses falsch. Da hat niemand was von, wenn es so stehen bleibt! Heute musste ich wieder eine halbe Stunde länger machen, weil jemand die ganze Zeit im Internet war und seine Aufgabe nicht gemacht hat. Zwischendurch hat er dann noch irgendeinen Müll ausgedruckt. Endete dann so, dass er beim Ausdrucken erwischt wurde, sauer darüber war lol und gegangen ist - und ich seine Arbeit machen musste Dadurch wurde dann auch meine Pause verkürzt und ich konnte meinen Plan nicht einhalten. Langsam geht es mir auch echt auf die Nerven, dass ich ständig deren Aufgaben machen muss. Es ist mir egal, was die da machen, solange ich das nicht ausbaden muss! Leider wird das inzwischen schon zur Gewohnheit. Ich hab das auch nachher einem Betreuer gesagt. Der Deutschlehrer meinte auch, dass es am besten wäre, wenn der Internetzugang gesperrt wird. Er als Lehrer kann da aber nichts entscheiden. Die Anderen waren natürlich sehr begeistert, als sie das hörten. Und der (s.o.) meinte dann, die sollen doch nicht drauf hören, was irgendeine Bewohnerin sagt. Tz, irgendeine Bewohnerin...Der hat sich nicht mal dafür bedankt, dass ich seinen Text geschrieben hab Noch mal mach ich das bestimmt nicht. Ich seh es nicht mehr ein, für die die Arbeit zu machen. Die gehen die ganze Zeit ins Internet und ich bin so blöd, frag extra vorher, damit ich keinen Ärger kriege, bekomme ein Nein zu hören und finde mich damit ab! Und das ärgert mich auch immer. Ich muss da arbeiten und die surfen die ganze Zeit

Zurück zum Thema.
Der Englischlehrer, der ja keiner ist, hat auch mal wieder bewiesen, dass er kein Englisch kann. Es ging mal wieder um Wörter aus der 5. Klasse. Manchmal frag ich mich echt, wozu der Englisch unterrichtet. Ohne Scheiss jetzt. Da hätten die besser mich genommen. Da sag ich zu ihm, das wäre Stoff aus der 5. Klasse und wenn es heisst, die Anderen wären schon vom Stoff her bei der 7., dann müssten die das locker können. Watt sagt der? Ich soll doch nicht von mir auf andere schliessen und es können ja nicht alle so begabt sein wie ich. Dabei hat das nix mit begabt zu tun. Wenn man das in der 5. durchnimmt, dann weiss man das einfach und hat die Wörter zumindest schon ein paar Mal durchgenommen. Wenn man dann länger kein Englisch hatte, kann ich verstehen, dass man da mal das eine oder andere Wort vergisst. Wenn man aber sagt, man wäre stoffmäßig bei der 7. Klasse und das wär alles kein Problem, dann erwarte ich auch, dass man so Wörter wie "arrive" oder "tired" kennt

Damit das hier jetzt nicht zu lang wird, teil ich mal auf. Der Rest folgt dann noch.

16.1.09 22:40

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen